Home » Allgemein » Goldraub in Berlin

Goldraub in Berlin

Big Maple LeafGoldräuber haben laut Berliner Polizei in der Nacht auf Montag, den 27. März 2017, eine 100 Kilo Goldmünze aus dem Bodemuseum gestohlen.

Die Einbrecher drangen offenbar in der Nacht gegen 3:30 Uhr mittels einer Leiter durch das Fenster in das Berliner Bodemuseum ein und haben die 100 Kilogramm schwere Goldmünze gestohlen. Die Leiter wurde später an den S-Bahngleisen gefunden. Die Münze war eine Leihgabe an das Berliner Bodemuseum auf der Museumsinsel.

Die Goldmünze mit einem Nennwert von 1. Million kanadischen Dollar besteht aus 100 Kilogramm 24 Karat Feingold mit einem Materialwert von aktuell ca. 3.700.000,- Euro.

In der Abbildung ist die Münze im Jahre 2008 ausgestellt auf der IAM (Internationale Anlegermesse) in Düsseldorf. Die Messe fand 2010 vorerst das letzte Mal statt.

Die Goldmünze mit Prägungsjahr 2007 von der Royal Canadian Mint, wovon es lediglich 5 Exemplare gibt, war damals die Weltgrößte Goldmünze (Big Maple Leaf) und zeigt die Merkmale der bekannten Maple Leaf. Auf der einen Seite Queen Elizabeth II und auf der Rückseite das bekannte Ahornblatt. Der Durchmesser der Münze beträgt 53 cm und die Dicke 3 cm.

Check Also

Goldpreis Subprimekrise

Der Goldpreis während der Subprime-Krise

Gold gilt als Krisenwährung oder sicherer Hafen in Krisenszeiten. Denn das Vertrauen der Menschen in ...

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>