Home » Anlagemünzen » Goldmünzen » 50 Ecu Goldmünze Belgien

50 Ecu Goldmünze Belgien

Die belgische 50-Ecu-Goldmünze nimmt unter den Anlagemünzen eine Sonderstellung ein. Geprägt in der Kunstwährung Ecu ist sie ungefähr zu vergleichen mit dem Esperanto unter den Sprachen. Obwohl der Ecu weder in der breiten Öffentlichkeit noch im Finanzverkehr eine nachhaltige Erinnerung hinterlassen hat, wurden von der Monnais Royal de Belgique zwischen 1980 und 2000 mehrere Serien der Ecus herausgegeben und diese können noch heute bei der Belgischen Zentralbank als Zahlungsmittel genutzt werden. In der EU-Richtlinie zur Mehrwertsteuerbefreiung von Münzen sind die Ecu ebenfalls gelistet und damit vollwertige und interessante Anlagemünzen. Sie werden mit einem Goldgehalt von 900er Feingold geprägt und zum Materialwert mit nur geringem Händleraufpreis gehandelt.

NennwertMünzgewichtFeingoldMaterialpreis*AbmessungFeinheit
50 Ecu17.28 g15.552 g545,87 €
(641,06 $)
Ø 29 mm900 ‰
21,6 Karat

Die Königlich Belgische Münzprägeanstalt hat als eine der wenigen europäischen Münzprägeanstalten Ecu-Münzen geprägt. Der Name der Währung ist aus der Abkürzung für „European Currency Unit“ abgeleitet. Der Ecu ist der erste Versuch einer europäischen Einheitswährung noch zur Zeit der Europäischen Gemeinschaft, aus der später der Euro entstand. Zu den bekanntesten 50-Ecu-Goldmünzen gehören die Prägungen anlässlich des 50. Jahrestages der Gründung der Vereinten Nationen im Jahre 1995 und die Ausgabe zum 30. Jahrestag der Römischen Verträge 1987.

50 Ecus in Gold Römische Verträge
Die 50-Ecu-Goldmünze anlässlich des Jahrestages der Römischen Verträge, durch die 1957 die Europäische Wirtschaftsgemeinschaft errichtet wurde, zeigt auf der Motivseite eine Büste Karl des Großen in einer Darstellung nach Art eines Holzschnitts. Karl der Große (circa 747 bis 814) gilt als der bedeutendste, abendländische Herrscher und wurde bereits 1165 mit seiner Heiligsprechung auch zum „Vater Europas“ erklärt. Die Verbindung dieses Motivs mit den Römischen Verträgen war also naheliegend. Die Blickrichtung der Büste ist nach rechts. Sie wird von einer dünnen Ringlinie umgeben, die sie aber an mehreren Stellen überlagert. Dazu gehören die Bereiche der Schultern und der Krone. Die Umschrift lautet beginnend in der unteren Mitte HISPREX.DVX.BURGC.F + CAROLUS.D.C.ROM.IMP. Die Darstellung der Wertseite unterteilt die Ecu-Goldmünze durch eine durchgehende Ringlinie in einen äußeren Ring, in dem die Dreisprachigkeit des Landes durch die Worte Belgien im unteren Drittel, Belgie im linken und Belgique im rechten Drittel zum Ausdruck kommt. Innerhalb der Ringlinie folgt zunächst ein Kreis aus 12 Sternen, die die zum Zeitpunkt der Prägung existierenden Mitglieder der EG symbolisieren. Sie fassen die drei Zeilen des Nennwertes und des Prägejahres ein. Darunter ist noch das Münzzeichen zu finden, das beidseitig von zwei P begrenzt ist, wobei das linke P spiegelverkehrt geprägt ist und die Art der Prägung kennzeichnet.

50-Ecu-Goldmünze Vereinte Nationen
Die 50-Ecus-Goldmünze anlässlich des 50. Jahrestages der Vereinten Nationen wird auf der Motivseite durch die sehr groß dargestellte 5 schräg in zwei Hälften geteilt. Die Null ist wiederum klein oberhalb des Bogens der 5 geprägt. Auf der linken Hälfte sind in zwei Zeilen nach rechts versetzt die Jahreszahlen 1945 und 1995 geprägt. Darunter das bekannte Symbol der Vereinten Nationen und die Münzzeichen der belgischen Münze. Die rechte Hälfte hat eine fächerähnliche Prägung mit Strahlenlinien, die jeweils in einem Stern als Symbol für eines der Gründungsmitglieder enden. Auf der Wertseite ist das Porträt des belgischen Königs Albert II in der rechten Hälfte geprägt. Er hat die Blickrichtung dem Betrachter zugewandt. Die linke Hälfte wird durch eine dünne Prägelinie in ein weiteres Drittel fächerförmig geteilt. Darin findet sich der Nennwert in drei Zeilen, das Prägejahr und die Prägeart mit dem gespiegelten P.

Die 50 Ecus in Gold aus dem Prägejahr 1987 hat einen Durchmesser von 29 mm und ein Gewicht von 17,15 g. Sie wurde in einer Auflage von über 1,5 Millionen Exemplaren geprägt. In sehr viel niedrigerer Auflage und damit eindeutig eher für den Sammlermarkt gedacht kam die 50-Ecus-Goldmünze Vereinte Nationen in Umlauf. Die hat mit 17,28 g auch ein etwas erhöhtes Gewicht.

Ein Kommentar

  1. Bei der 1987er 50 Ecu Goldanlagemünze handelt es sich auf der Bildseite nicht um Karl den Großen, sondern um Karl den V.. Karl der Große ist erst 1989/1990 auf einer entsprechenden Anlagemünze im Rahmen des Aachener Stadtsiegel dargestellt worden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.