Home » Rohstoffe » Börse » Balkencharts oder Bar-Charts in der Charttechnik

Balkencharts oder Bar-Charts in der Charttechnik

Balkenchart ErklärungDer Balkenchart oder auch Bar-Chart genannt stellen die Intraday-Schwankungen in Form eines Balkens dar. Er ist bis heute einer der beliebtesten Charttypen, denn ihn zeichnet vor allem seine Funktionalität und Übersichtlichkeit aus. So erfährt der Betrachter sehr viele Informationen über die gewählte Zeitperiode auf einen Blick. Gelesen wird er von links nach rechts. Wobei die horizontale Linie auf der linken Seite den Eröffnungskurs anzeigt. Ob es ein positiver oder negativer Handelstag war verrät die horizontale Linie auf der rechten Seite, die den Schlusskurs darstellt. Der Balken selber stellt die Schwankung des Tages mit Höchst- und Tiefstkurs dar. Zur besseren Unterscheidung bieten die meisten Chartprogramme eine Farbauswahl für die Darstellung von positiven und negativen Bars an. Meistens sind die positiven Balken grün und die Negativen rot. Durch diese detaillierte Darbietung wird das Ausmaß der Schwankungen erkennbar und es lassen sich feine Veränderungen in der Angebots- und Nachfragesituation erkennen. Die Länge des Balkens entspricht dabei den Kursschwankungen innerhalb der Zeiteinheit. Der Vergleich mehrerer Balken erleichtert den Anlegern außerdem die Analyse des Marktgeschehens. Im Vergleich zu Candlestick-Charts können Balkencharts etwas platzsparender in der Breite dargestellt werden.

Candlestickchart und Balkenchart im Vergleich
Candlestickchart und Balkenchart im Vergleich

Die Balkenchart-Ansicht ist neben Kerzencharts eine beliebte Chartdarstellung bei der Chartanalyse. Sowohl Trader als auch Langfrist-Investoren nutzen diese Darstellung. Die einfache Abbildung der Tagesschwankung oder einer anderen Zeitspanne läst Trends, Widerstände und Unterstützungen für Einstige oder Stoppkurse schön erkennen.

Check Also

US-Immobilienkrise (Subprimekrise).

Subprime-Krise oder verbriefte Hypothekenkredite

Die Anfänge der ab Mitte 2007 stattgefundenen Finanzkrise und der darauffolgenden größten Weltwirtschaftskrise seit 1929 …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.