Home » Anlagemünzen » Silbermünzen » Koala Silbermünze

Koala Silbermünze

Foto der Vorderseite einer Koala SilbermünzeKoala Silbermünze Vorderseite
Foto der Rückseite einer Koala SilbermünzeKoala Silbermünze Rückseite

Silbermünzen aus Australien gehören wegen ihrer aufwendigen Motive und Qualität seit Jahren zu den beliebtesten Sammlerstücken und Anlagemünzen. Neben der Silver Kangaroo der Royal Australian Mint, die seit dem Prägejahr 2006 eher als Sammlermünze ausgerichtet ist, gibt The Perth Mint drei unterschiedliche Serien von empfehlenswerten Anlagemünzen heraus: Kookaburra, Lunar und Koala. Der Australian Koala ist für Anleger eine interessante Alternative besonders im Bereich der 1 Unze Silbermünzen und wird mit einem Feinsilbergehalt von 99,9 Prozent geprägt.

NennwertMünzgewichtFeingoldMaterialpreis*AbmessungFeinheit
0,5 AUD,
1/2 Unze
15.15 g15.15 g9,38 €
(11,02 $)
Ø 32,1 mm
x 3,10 mm
999 ‰
1 AUD,
1 Unze
31.1 g31.1 g19,26 €
(22,62 $)
Ø 40,60 mm
x 4,00 mm
999 ‰
10 AUD,
10 Unzen
311.04 g311.04 g192,66 €
(226,26 $)
Ø 75,5 mm
x 8,70 mm
999 ‰
30 AUD,
1 kg
1000 g1000 g619,41 €
(727,43 $)
Ø 101 mm
x 14,6 mm
999 ‰

Erstmalig wurde die Australian Koala Silbermünze 2007 auf der World Money Fair in Berlin vorgestellt. Wie bei der bereits bekannten Motivserien der Perth Mint ist ein jährlich wechselndes Motiv vorgesehen.

Die Motivseite wird jeweils von einem der liebenswürdigen Koala-Bären dominiert, die neben dem Känguru zu den bekanntesten Tieren Australiens gehören. Im Jahr der Erstausgabe handelte es sich um einen einzelnen, sehr groß dargestellten Koala, der sich an einen Ast klammert. Der Ast verläuft quer über die Motivseite und vor dem Körper des Tieres. Die Darstellung ist naturalistisch und liegt damit in der Tradition der Kookaboora-Silbermünzen. Auffällig an der Koala-Silbermünze ist die Prägung des Hintergrundes. Unter der Bezeichnung ‘Shimmer’ wurde ein grafisches Muster gewählt, das einen 3D-Effekt erzielt und so bislang noch nicht auf Silbermünzen zu finden war. Eine Umschrift findet sich auf der Australian Koala in Silber im Prägejahr 2007 nicht. Nur der Feinsilbergehalt 1 oz. 999 SILVER ist mit einer sehr kleinen Prägung im rechten unteren Viertel des Randes zu finden. Bis zum Prägejahr 2009 wurde dieser Hintergrund beibehalten. Die Ausgaben der folgenden Jahre wiesen hingegen einen matten Hintergrund ohne Shimmer-Effekt auf. Der Grund liegt wahrscheinlich darin, dass der Shimmer-Hintergrund bei Sammlern nicht wirklich auf Begeisterung getroffen ist, da er die Optik mit deutlicher Unruhe erfüllt. Andere Prägejahre des Australian Koala zeigen wechselnd einen oder zwei erwachsene Tiere oder auch ein Muttertier mit einem Jungtier auf dem Rücken.

Die Wertseite folgt den Prägungen der meisten Commonwealth-Länder und zeigt ein Porträt der englischen Königin Elisabeth II. in der aktuellen, dem fortgeschrittenen Alter der Monarchin angepassten Version. Die Umschrift teilt sich in drei Abschnitte. Unterhalb des Porträts ist der Nennwert mit einer arabischen Ziffer und dem Wort DOLLAR geprägt. Dieser Teil wird durch erhabene Punkte nach links von den Worten ELISABETH II und nach rechts vom Wort AUSTRALIA sowie dem Prägejahr getrennt. Auch oberhalb des Porträts ist die Umschrift durch einen Punkt getrennt. Das Münzzeichen ist unterhalb des Halsabschnittes.

Der Australian Koala wird seit dem zweiten Prägejahr auch in weiteren Stückelungen herausgegeben. Neben der 1 Unze Silbermünze mit einem Nennwert von 1 Australischen Dollar und einem Gewicht von 31,10 g ist er seit dem Prägejahr 2008 auch in der Stücklung von 0,5 Australische Dollar, 10 und 30 Australische Dollar erhältlich.

Der Australian Koala in Silber ist nicht die erste australische Münze, die dieses Tier als Motiv wählte. Bereits in den Jahren 1998 bis 2000 wurde eine Goldmünze mit dem gleichen Thema herausgegeben. Dazu kommt noch die Platinmünze der Perth Mint, die ebenfalls einen Koala als Design gewählt hat. In der aktuellen Koala-Serie werden in kleiner Auflage zusätzlich reine Sammlermünzen geprägt, die zumeist den Koala in Gold zeigen. Für Anleger sind diese Ausgaben nicht empfehlenswert, da sie einen zu hohen Sammleraufschlag haben. Als reine Anlagemünze in der Silberversion sind die Australian Koala wiederum gut geeignet, da ihr Mehrwertsteuersatz reduziert ist und nur ein geringer Händlerzuschlag einzurechnen ist.

Die drei Serien Lunar I und Lunar II Silbermünze, Kookaburra Silbermünze und Koala-Silbermünze spiegeln in ihrer anspruchsvollen Ausführung die Qualitätsarbeit einer der ältesten Münzprägeanstalten der Welt wieder. The Perth Mint wurde 1899 zwar von den drei in Australien während des 19. Jahrhunderts bestehenden Münzprägeanstalten als letzte gegründet, hat aber die beiden anderen in Sydney und Melbourne überlebt. Sie gibt nicht nur die international bedeutenden Anlagemünzen des Landes heraus, sondern ist auch eine Touristenattraktion mit jährlich rund 80.000 Besuchern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.