Iamgold Corp. (IAG)

Das kanadische Bergbauunternehmen Iamgold Corp. wurde im Jahr 1990 gegründet. Die Iamgold betreibt 8 Goldminen auf 3 Kontinenten von denen etwa eine Million Unzen Gold nach eigenen Angaben gefördert werden. Zudem besitzt die Gesellschaft eine Niobmine in Kanada. An vier dieser Goldminen hält das Unternehmen Beteiligungen mit anderen Unternehmen und Regierungen.

Der Schwerpunkt der Abbautätigkeit liegt im Westen des afrikanischen Kontinents.

Das Unternehmen ist mit jeweils 18,9 Prozent an zwei von Gold Fields betriebenen Minen in Ghana beteiligt, welche einen Ertrag von etwa 180.000 Unzen Gold pro Jahr liefern. Zwei weitere Goldminen in Mali, an denen Iamgold eine Beteiligung von 40 bzw. 41 Prozent hält haben ebenfalls einen Ertrag von etwa 180.000 Unzen pro Jahr. Das Unternehmen ist des weiteren Besitzer der Mupane-Mine in Botswana, wo im Jahr 2010 etwa 57.000 Unzen gefördert wurden. Ein besonders erfolgreiches Projekt der jüngeren Unternehmensgeschichte stellt die im Tagebau betriebene Essakane-Goldmine in Bukina Faso dar, welche erst 2010 ihren Betrieb aufgenommen hatte und aus dem Stand 122.000 Unzen Gold abgebaut werden konnten. In dem Besitz dieser Goldmine kam man durch die Übernahme der Minengesellschaft Orezone Resources im Jahr 2009.

Die derzeit einzige aktive Mine auf dem lateinamerikanischen Kontinent wird an der Ostküste in dem kleinen Land Suriname betrieben. Sie ist seit 2004 in Betrieb und wurde 2006 zusammen mit dem Minenbetreiber Cambior übernommen. Mit einem Ertrag von 390.000 Unzen Gold im Jahr 2009 handelt es sich dabei auch um die ertragreichste Goldmine von Iamgold.

Im Heimatland Kanada wird die Mouska-Mine als verbleibender Teil der Doyon Division-Minen betrieben, nachdem die Doyon-Goldmine 2009 aufgegeben worden war. Der Ertrag ist dementsprechend stark zurückgegangen von über 100.000 auf 33.000 Unzen im Jahr 2010. Zudem ist die Iamgold Corp. im kanadischen Québec mit der Niobec-Mine auch im Niob-Abbau tätig. Der Output dieses seltenen, hauptsächlich für widerstandsfähige Stahllegierungen benötigten Metalls lag im Jahr 2009 bei etwa 4,1 Tonnen.

Für die Erschließung neue Gebiete und die Weiterentwicklung bestehender Explorationsprojekten werden jährlich etwa 40 Milionen USD aufgewendet. Der Fokus liegt hier weiter in Afrika mit zwei Erkundungsprojekten in Mali sowie einem weiteren im Senegal.

Börse Symbol Kurs Zeit +/- Volumen
Kurse werden zeitlich verzögert angezeigt Web: www.iamgold.com
ISIN: CA4509131088 | WKN: 899657 | Kürzel: IAG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.