Home » Anlagemünzen » Goldmünzen » USD Indianer Goldmünze

USD Indianer Goldmünze

Foto der Vorderseite einer USD Indianer GoldmünzeUSD Indianer Goldmünze Vorderseite
Foto der Rückseite einer USD Indianer GoldmünzeUSD Indianer Goldmünze Rückseite

Die USD Indianer Goldmünze wurde von 1907 bis 1933 von der amerikanischen Münzprägeanstalt US Mint in den Vereinigten Staaten geprägt. Durch ihr beispielloses Motiv auf der Vorderseite, die Abbildung eines Indianerkopfes, unterschied sie sich grundlegend von ihren Vorgängern und wurde auch kontrovers diskutiert. Das Indianer-Motiv sollte auf die ursprüngliche Kultur der Ureinwohner Amerikas sowie auch auf die einzigartige Natur der unterschiedlichsten Landschaften des Kontinents hinweisen. Der damalige Präsident Theodore Roosevelt selbst hatte sich für dieses Motiv eingesetzt und so entstand eine Münze, die sich bis heute großer Beliebtheit erfreut. Der Feingoldanteil der Münzen beträgt 90 Prozent, wobei die restlichen 10 Prozent der Legierung aus Kupfer bestehen. Der Nennwert der 3 unterschiedlich großen USD Indianer Goldmünzen beträgt 2½ Dollar (Indian Head Quarter Eagle), 5 Dollar (Indian Head Half Eagle) und 10 Dollar (Indian Head Eagle). 1929 wurde aufgrund der Weltwirtschaftskrise die Prägung der beiden kleineren Münzen eingestellt und 1933 war auch das Ende der 10 Dollar Münze gekommen.

NennwertMünzgewichtFeingoldMaterialpreis*AbmessungFeinheit
2½ USD4.18 g3.762 g165,13 €
(183,18 $)
Ø 18 mm900 ‰
21,6 Karat
5 USD8.359 g7.523 g330,22 €
(366,31 $)
Ø 21,6 mm900 ‰
21,6 Karat
10 USD16.718 g15.046 g660,45 €
(732,62 $)
Ø 27 mm900 ‰
21,6 Karat

Die Vorderseite der 2½ Dollar Münze und der 5 Dollar Münze ist mit dem Porträt eines Indianerhäuptlings, der Federschmuck und Halskette trägt, geschmückt. Das Design dieser beiden Münzen wurde von Bela Lyon Pratt, einem amerikanischen Bildhauer, geschaffen. Die Vorderseite der 10 Dollar Münze wurde von Augustus Saint-Gaudens entworfen und der Lady Liberty nachempfunden. Bei der 2½ Dollar und der 5 Dollar Münze findet sich über dem Porträt der Schriftzug „Liberty“ und 13 Sterne, die die ursprünglichen Bundesstaaten symbolisieren sollen. Unterhalb des Porträts findet sich die Jahreszahl und auf der rechten Seite der Münze sind die Initialen von Bela Lyon Pratt „B.L.P.“ zu finden. Auf der 10 Dollar Goldmünze fehlt der Schriftzug Liberty und es sind nur die 13 Sterne über dem Porträt vorhanden.

Die Rückseite der USD Indianer Goldmünze prägt das Wappentier der USA. Der Weißkopfseeadler sitzt dabei auf einem Pfeil und hat einen Olivenzweig in seinen Krallen und schaut nach links. Auf den beiden kleineren Stückelungen ist rechts neben dem Adler der Spruch „IN GOD WE TRUST“ und links davon steht „E pluribus unum“ was lateinisch für „aus vielen eines“ bedeutet. Auf den 10 Dollar Münzen haben diese Sprüche in den Jahrgängen von 1908 bis 1933 einfach die Seiten gewechselt. Aber bei den Jahrgängen 1907 und teilweise auch denen des Jahres 1908 fehlt die Prägung „IN GOD WE TRUST“ links neben dem Adler. Über dem Adler befindet sich die Prägung „UNITED STATES OF AMERICA“ und unter dem Adler wird der Nennwert in Buchstaben angegeben. Diese Varianten lagen in erster Linie an den Anfangsschwierigkeiten bei der Herstellung dieser Münzen. Diese wurden weiter verstärkt, da der Augustus Saint-Gaudens im August 1907 verstarb und Abwandlungen am Design für eine reibungslosere Produktion ohne ihn vorgenommen werden mussten.

Der Rand der USD Indianer Goldmünze mit 2½ und 5 Dollar Nennwert ist geriffelt, während der 10 Dollar Goldmünzen mit 46 oder 48 Sternen versehen wurde. Diese stehen für die Anzahl der US-Bundesstaaten zum Zeitpunkt der Prägung.

Die USD Indianer Goldmünze wurde in hohen Auflagen geprägt und man kann sie auch heute noch mit geringem Aufschlag zum Wert des Goldes erwerben. Seltenere Exemplare sind die 10 Dollar Münzen der 1933er Jahre nach der großen Depression, da sie in dieser Zeit fast vollständig eingeschmolzen wurden. Nur etwa 30 bis 40 Eagles mit dem Wert 10 Dollar sollen die US Münzprägeanstalt (die US Mint) 1933 legal verlassen haben. Andere seltene und wertvolle Exemplare der 10 Dollar Münze sind die Jahre 1909, 1911, 1913 und 1915.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.